Release Notes YuLinc

Die Weiterentwicklung von YuLinc schreitet stetig voran.

Finden Sie nachfolgend die wichtigsten Neuerungen in chronologischer Reihenfolge.

LETZTE VERSIONEN

RELEASE 5.28 und 5.29

  • Sessionmanager können eigene virtuelle Hintergründe im Verwaltungsbereich (unter individuelle Anpassungen) zentral hochladen. Diese können dann von den Teilnehmern als Hintergrund ausgewählt und eingesetzt werden.  
  • Seit dem Release 5.21 können Moderatoren für andere Moderatoren Materialien freigeben. Mit der Version 5.29 können jetzt Moderatoren die Downloadmöglichkeit von Medien auch für andere aktivieren. Darüber hinaus werden bei den freigegebenen Medien der Name des Moderator angezeigt, der das Medium freigegeben hat. Neu ist auch, dass jetzt Materialen aus dem Freigabe-Ordner durch alle Moderatoren entfernt werden können. 
  • Beim Aktivieren von Breakout-Räumen kann jetzt die Option „Allen Teilnehmern automatisch Übertragungsrechte freischalten“, die als Standard aktiviert ist, ausgeschaltet werden. In diesem Fall werden die in der Haupt-Session festgelegten Berechtigungen übernommen.
  • Die Darstellung des Pointers ist verbessert worden.
  • Q&A kann durch netucate so eingestellt werden, dass diese Funktion beim Start einer Session nicht aktiv ist (selbstverständlich kann das in der Session wieder geändert werden). Und Q&A kann jetzt so modifiziert werden, dass auch Moderatoren Fragen stellen können.

RELEASE 5.26 und 5.27

  • Moderatoren haben jetzt die Möglichkeit, folgenden Aktionen für alle Teilnehmer anzuwenden: Aktivierung und Deaktivierung der Übertragung von Audio & Webcam und Präsentationsberechtigungen, Ausschalten der Kameras, Auffordern der Benutzer, die Kameras einzuschalten, Stummschalten des Mikrofons. Hinweis: sofern die Useranzahl pro Session höher als 25 ist, stehen diese Funktionen nicht zur Verfügung.
  • Das Ausschalten der Webcams durch die Moderatoren und die Aufforderung, die Kamera einzuschalten, sind jetzt möglich. Wenn Moderatoren mit dem Mauszeiger über die Miniaturansicht eines aktiven Benutzers fahren, wird das Kamerasymbol angezeigt. Jetzt kann die Moderation die Kameras der Teilnehmer ausschalten oder die Benutzer auffordern, die Kamera zu aktivieren.
  • Der Pointer wurde aktualisiert. Moderatoren oder Teilnehmer mit Präsentationsrechten können den Pointer auch in Medien aus der Mediathek nutzen.
  • Pointer werden jetzt mit den Farben und Namen der User personalisiert – in der gleichen Farbe wie ihr Avatar in der Teilnehmerliste.

RELEASE 5.24 und 5.25

 

  • Pointerfunktion für das Whitebaord (Beta-Version, der Pointer für Dateien aus der Mediathek werden in einer der nächsten Versionen folgen)
  • Einstelloptionen für den Export des Textchat (über die Kontoeinstellungen) 
  • Einstellungen von virtuellen Hintergründen werden in die Gruppenräume übernommen.
  • Die Einstellung „Aktiviere HD-Video standardmäßig“ kann jetzt auf als Standard gesetzt werden.  
  • Die Standardeinstellung bei den Q&A-Antworten kann jetzt auf „Privat antworten“ gesetzt werden.   Sofern Sie diese Einstellung wollen, teilen Sie uns das bitte mit.  

RELEASE 5.22 und 5.23

  • Bei den virtuellen Hintergründen können jetzt eigene Bilder hinterlegt werden.
  • Darüber hinaus sind die Sortiermöglichkeiten im Adressbuch und bei den Aufzeichnungen verbessert worden. 

RELEASE 5.20 und 5.21

  • Moderatoren können pro Session Materialien (Mediathek) für andere Moderatoren freigeben. Diese können sie dann in der Session öffnen bzw. downloaden. 
  • Virtuelle Hintergründe beim Einsatz von Webcams (Beta): Nutzer können zwischen sechs verschiedenen Hintergrundbildern wählen oder jederzeit während der Sitzung eine unscharfe Version ihres realen Hintergrunds auswählen.

RELEASE 5.18 und 5.19

  • Moderatoren können beim „erzwungenen“ Layout zwischen zehn vordefinierten Layouts wählen. Selbstverständlich können auch weiterhin eigene Aufteilungen erstellt werden.
  • Mikrofon-Symbole in den Videostreams und Miniaturansichten können jetzt zum Stummschalten/Aufheben der Stummschaltung angeklickt werden.
  • Es gibt jetzt die Möglichkeit mit der Moderatoren Teilnehmer über eine Schaltfläche auffordern können, ihre Mikrofone zu öffnen.

RELEASE 5.14 - 5.17

  • Die Reaktionszeit bei einem Klick auf die Kamera- und Mikrofon-Symbole wurde verbessert.
  • Die Suchfunktion im Teilnehmerbereich wurde optimiert. Die Suchleiste ist jetzt immer sichtbar. Wenn sie ausgefüllt ist, funktioniert sie wie ein Filter und zeigt nur die passenden Benutzer an.
  • Die Teilnehmerliste der Breakout-Räume zeigt die Benutzer nun standardmäßig in alphabetischer Reihenfolge an. 

RELEASE 5.12 und 5.13

  • Freie Wahl von Gruppenräumen: Teilnehmer können sich frei entscheiden, welchen Gruppenraum sie betreten wollen (die Moderation kann diese Funktion aktivieren bzw. deaktivieren). Ein Gruppenraumwechsel kann auch in den Gruppenräumen selbst erfolgen.
  • Moderatoren können Teilnehmer während der Gruppenarbeit aus einer Gruppe entfernen und diese einer neuen Gruppe zuordnen.
  • Sofern Gruppenräume im Vorfeld angelegt worden sind, bekommen die Moderatoren mit Ihrer Einladung eine Liste mit den Gruppenräumen (Gruppenraumlinks) übermittelt.
  • Beim Anlegen von Gruppenräumen kann im Sessioncenter festgelegt werden, ob Teilnehmer Ihre Gruppenräume frei wählen können.

RELEASE 5.10 und 5.11

  • Beim Planen einer Session und der Aktivierung der Gruppenarbeit können jetzt Gruppenräume vor dem Start einer Session angelegt werden. 
  • Teilnehmern können im Vorfeld Gruppenräumen zugeordnet werden.
  • Die Links zu den Gruppenräumen können direkt mit den Einladungen versendet werden.  
  • Bei dem YuLinc-Feature „Fragen & Antworten (Q&A)“ kann jetzt eingestellt werden, ob die Fragen nur bei den Moderatoren oder auch allen Teilnehmern angezeigt werden.
  • Beim Einladen von Teilnehmern und Moderatoren aus der Session heraus kann jetzt zusätzlich der Name eingetragen werden.  
  • Anpassungen der API (YuLinc-Schnittstelle).

RELEASE 5.09

  • Die komplette Streaming-Architektur wurde überarbeitet:  Aktive Sprecher erhalten die höchstmögliche Streaming-Qualität, während nicht-aktive Sprecher mit niedrigeren Bitraten übertragen werden. Das sorgt für ein qualitativ hochwertigeres, bandbreiteneffizienteres und weniger CPU-intensives Erlebnis.
  • Die Funktion „Aktiver Sprecher“ wurde implementiert. Hierbei schaltet das große Videofenster zwischen den jeweiligen Sprechern hin- und her, wenn kein Inhalt geteilt wird. Sich selbst sieht man normalerweise in der Minitaturansicht. Im „Kachelmodus“ werden  standardmäßig die letzten 9 aktiven Sprecher gezeigt. Dieses kann erhöht werden (Arbeitsplatz). Wenn ein Inhalt geteilt wird, werden bis zu vier aktive Sprecher angezeigt.
  • Mit der Pin-Funktion können Sie das Video eines Teilnehmers anheften und so die aktive Sprecheransicht deaktivieren und nur einen bestimmten Sprecher anzeigen – diese Funktion wirkt sich nur auf Ihren Computer aus. Ein Klick auf die jeweilige Miniaturansicht reicht aus. 
  • Video-Miniaturansichten können per Drag & Drop auf dem Bildschirm verschoben werden. 
  • In der Teilnehmerliste gibt es die Schaltfläche „alle stummschalten“ für die Moderation. Moderatoren haben nun die Möglichkeit, alle Teilnehmer einer Session mit einem Klick stumm zu schalten.
  • Zusätzlich gibt es die Option neue Teilnehmer stumm zu schalten, wenn diese die Session betreten. 
  • Im Bereich „Arbeitsplatz“ kann die eigene HD-Qualität (Video) und die Übertragungsrate für die Bildschirmfreigabe (Sharing) eingestellt werden. 
  • Ein grünes Mikrofon (anstelle des blauen Rahmens) zeigt an, wenn das jeweilige Audio aktiv ist.  
  • Ausgeschaltete Mikrofone werden angezeigt.  
  • Für Teilnehmer wird eine Schaltfläche angezeigt, wenn eine Datei zum Herunterladen zur Verfügung gestellt wird.